Published on Donnerstag, Dezember 16th, 2010 at

tamyca.jpg

Auf deutschen Straßen befinden sich rund 40 Millionen private Autos, die jedoch pro Tag durch­schnittlich nur eine Stunde bewegt werden. Die meisten Autos stehen also ungenutzt herum, obwohl die Anschaffung und der Unterhalt oft kostspielig sind.

Dies brachte Konrad Erzberger und einige Mitstudenten auf die Idee, einen privaten Carsharing-Dienst ins Leben zu rufen. Auf www.tamyca.de (steht für “take my car”) kann ab sofort jeder seinen eigenen Wagen anbieten oder nach angebotenen PKW in der Nähe suchen. Abgesichert wird das ganze durch eine Versicherung, so dass bei einem eventuellen Schaden keiner der Beteiligten auf den Kosten dafür sitzenbleibt. Sogar eine Absicherung gegen Hochstufung durch die eigene Versicherung ist enthalten.

Wie das ganze in der Praxis aussieht, kann man schön in diesem Beitrag des NDR anschauen (hier klicken).

Related Posts

2 Responses to “Neue Startups: tamyca”

  1. […] auf: HAMBURG STARTUPS Auf deutschen Straßen befinden sich rund 40 Millionen private Autos, die jedoch pro Tag durc […]

  2. […] auf: HAMBURG STARTUPS Auf deutschen Straßen befinden sich rund 40 Millionen private Autos, die jedoch pro Tag durc […]

Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <code> <em> <i> <strike> <strong>


Clicky Web Analytics